Sie befinden sich hier:

Kundenkarten in München

Sie suchen einen zuverlässigen Lieferanten für Kundenkarten München mit guten Referenzen. Die Dierk Dennert GmbH hat sich über Jahre einen ausgezeichneten Ruf in Hinblick auf Qualität und Pünktlichkeit der Lieferung erarbeitet.

Wenn Ihr Erfolg vom rechtzeitigen Erwerb von Kundenkarten in ausreichender Stückzahl abhängt, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder suchen Sie gleich in unseren Shop das Passende zum Beispiel unter diesen Kategorien:

  • Mitgliedskarten

    Artikel-Nr.: 10004
    Mitgliedskarten werden klassischerweise von Sportvereinen verwendet. Aber auch Fitnessstudios, Verbände, Parteien, Gewerkschaften und Versicherungen setzen Mitgliedsausweise ein.

    Details
    Mitgliedskarten
  • Clubkarten

    Artikel-Nr.: 10002
    Clubkarten sind eine besondere Form von Mitglieds- oder Kundenkarten. Sie eignen sich für - Sportvereine - Gastronomie - Verbände - Einzelhandel - Apotheken

    Details
    Clubkarten
  • Bonuskarten

    Artikel-Nr.: 10001
    Bonuskarten Kaum eine Person in Deutschland hat nicht schon in der einen oder anderen Weise mit Bonuskarten zu tun gehabt. Ob im Supermarkt oder im Kleidergeschäft: Auf die Bonuskarte treffen Sie fast überall.

    Details
    Bonuskarten
  • Kundenkarte

    Artikel-Nr.: 10003
    Was kann die Kundenkarte? - Speicherung personenbezogener Daten - Speicherung der Umsätze - Speicherung der Geschäftsereignisse des Kunden - Speicherung der dem Kunden eingeräumten Rabatte

    Details
    Kundenkarte


Kundenkarten

Mit Kundenkarten haben Sie eine bunte Reihe von Gelegenheiten, Ihre Kunden zu binden, indem Sie beispielsweise Ihren Kunden umsatzabhängige Gutschriften gewähren oder indem Sie für die Kundenkarte einen generellen Rabatt bieten. Neben diesen Motiven, Ihr Geschäft wieder zu besuchen, geben die Kundenkarten Ihnen auch sehr detaillierte Auswertungsmöglichkeiten, damit Sie Ihr Marketing zielgenau leiten können. So können beispielsweise produktbezogene Rabatte bloß denjenigen Kunden gewährt werden, die diese Produkte auch schon eingekauft haben. Kundenkarten sind sehr beliebt: So haben in den USA mehr als 70% der privaten Haushalte eine Kundenkarte eines Supermarktes. In Holland wird dieser Prozentsatz sogar noch überboten: Dort verfügen über 80% der Haushalte über eine solche Kundenkarte. Kundenkarten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen wie z.B. in Form von Zutrittsausweisen, Kundenkarten werden aber oft auch eingesetzt von Bahngesellschaften, Videotheken oder Verkehrsbetrieben. Für den Eigentümer ist die Kundenkarte in diesem Fall deshalb insbesondere interessant, weil der gewährte Preisvorteil noch zusätzlich mit dem problemlosen und einfachen Zutritt für ihn verbunden ist.

Man sieht auch Kundenkarten mit Kreditkartenfunktion bei dem Unternehmen, welches die Kundenkarte ausgestellt hat. Diese Kundenkarten werdenvielfach verwendet von Fluggesellschaften, Kleiderläden, Parfümerien und Buchhandlungen. Auch diese Kreditgewährung ist natürlich ein Instrument, Kunden zu binden.


Ihr Lieferant für Veranstaltungen in München

München hat über 1,4 Mio Einwohner und ist die größte Stadt im Bundesland Freistaat Bayern. Darüber hinaus ist München hinter Hamburg und Berlin die 3. größte Stadt in Deutschland. Die Sehenswürdigkeiten und die Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt aber auch ihre Kongresse und Messen ziehen zahlreiche Geschäftsreisende und Touristen an. München ist mit der von Messe München GmbH betriebenen Neue Messe München ein bedeutender Messestandort.

Für Kongresse, Tagungen und kleinere Veranstaltungen stehen der Messe München auch das Internationale Congress Center ICM und das Veranstaltungszentrum M,O,C, zur Verfügung. Von insgesamt 37.895 Ausstellern kamen 9.216 aus dem Ausland. 2010 zählte die Messe München insgesamt in etwa 2,3 Mio Gäste.

In den zurückliegenden Monaten haben sich die Umwelttechnologien als Querschnittsbranche etabliert. Trotz der wirtschaftlichen Krise setzte die Branche den eingeschlagenen Wachstumskurs in den zurück liegenden Jahren fort. Eine aktuelle Studie des Bayerischen Wirtschaftsministeriums und des ifo-Instituts München zeigt die wirtschaftlichen Potenziale der Branche für Bayern. Schon 2008 waren in der Umweltwirtschaft nur im Freistaat mehr als 55.000 Menschen beschäftigt und der mit Umweltprodukten erreichte Umsatz wird auf 11,6 Milliarden Euro taxiert.

In den kommenden Jahren erwarten die Verfasser der Studie eine weitere Internationalisierung der Branche und eine zudem steigende Exportquote. Die Umweltprodukte mausern sich weiter zum Wachstums- und Jobmotor. Bemerkenswert ist, dass die Unternehmen in erster Linie im Inland neue Fachkräftesuchen, um ihre Aktivitäten auszuweiten. Wichtige Themen sind Energie, der schonende Umgang mit Ressourcen und nachwachsende Rohstoffe. So werden zum Beispiel Produkte wie Namensschilder oder Schlüsselbänder aus nachwachsenden Rohstoffen entwickelt. Von den in der Umweltwirtschaft in ganz Bayern Beschäftigen ist der überwiegende Teil , nämlich 41,6 Prozent, im Regierungsbezirk Oberbayern beschäftigt; 29,2 Prozent des Umsatzes werden dort umgesetzt.

Oberbayern und insbesondere München sind führende Forschungs- und Studienregionen. Besonders zahlreiche umweltrelevante Studienangebote werden hier angeboten. Mehr als 75 Prozent der bayerischen Universitätsstudenten in einem Studiengang mit direktem Umweltbezug kommen aus München. Viele Forschungsinstitute und die beiden Münchner Universitäten sichern den hohen Forschungsstandard.

München engagiert sich seit einigen Jahren in den Gebieten Erneuerbare Energien und Umwelttechnologie. In diesen Sektoren sind zahlreiche neue Arbeitsplätze entstanden. Die stetig wachsende Umweltbranche in der Metropolregion München profitiert dabei von den optimalen Rahmenbedingungen. Die Stadtwerke München (SWM) investieren in Erneuerbare Energien. Bis zum Jahr 2016 werden die Stadtwerke München mit eigenen Anlagen so viel Ökostrom erzeugen, dass damit 800 000 Haushalte versorgt werden können. Bis 2025 soll der komplette Münchner Strombedarf von aktuell 7,5 Milliarden Kilowattstunden aus regenerativen Energiequellen kommen. Die Solarinitiative München engagiert sich dafür, mehr Münchner Dächer mit Photovoltaik-Anlagen zu versorgen. Ein weiterer Baustein im Umweltkonzept der Stadt München ist das Abfallvermeidungskonzept, die hier Pionierarbeit leistete. München war die erst deutsche Kommune, die eine Kooperation zwischen Betrieben und Bürgern installiert hat, um betrieblichen Umweltschutz zu fördern.


Geschenkkarten

Wer von uns kennt das Problem nicht: Man ist zu einer Geburtstagsfeier eingeladen und man hat keine Ahnung, was man als Überraschung mitbringen soll. Nicht selten ist dann eine Geschenkkarte eine gute Lösung. Dies ist sowohl für denjenigen, der das Präsent übergibt, als auch für denjenigen, der die Überraschung empfängt, ein hervorragend zu verwendendes Präsent, über das er sich freuen wird. Für den Menschen, der das Geschenk verschenkt, ist es einfach, da er sich keine Gedanken machen muss, um das richtige Geschenk zu erwischen. Mit der Geschenkkarte ist er immer richtig. Und schließlich gewinnt auch die Firma, die die Gutscheinkarte in Umlauf bringt, da neue Kunden gewonnen werden können.




Randnotiz

Schilder - Nutzen und Vorteile

Schilder geben Gegenständen Namen und tragen somit dazu bei, über diese Gegenstände zu kommunizieren. Andere Schilder enthalten wichtige Informationen über Herkunft, Baujahr Baureihe und technische Angaben. Preisschilder geben dem Kunden Auskunft über den Preis eines Produktes. Hinweisschilder setzen die Adressaten über außergewöhnliche Ereignisse in Kenntnis: In einem Warenhaus über Sonderangebote, in einer Arztpraxis über die Urlaubszeiten der behandelnden Ärzte, in einem Cafe oder einer Bar über einen Abend mit Live-Musik, an einer Bushaltestelle über die geänderten Fahrzeiten der Buslinien etc.
 
Sie haben 0 Produkte in Ihrem Warenkorb.

Topseller des Monats






Zusatzinformationen

Verkaufsstrategie

Die richtige Verkaufsstrategie ist das A und O im Vertrieb. Wie spreche ich vermeintliche Interessenten an? Versuche ich es frech und witzig? Oder doch lieber höflich seriös? Wie trete ich auf beim Kundenbesuch? Formal im Anzug mit Krawatte und einem Namensschild oder doch bewusst leger mit einem Schlüsselband aus der Hosentasche heraus schauend? Sachkenntnis ist voraus gesetzt, doch wie viel davon versuche ich einzusetzen? Interessiert meinen Gesprächspartner eigentlich die gesamte Produktion und Entwicklung unseres Produktes oder will er einfach nur wissen, wie viel es kostet und wie es funktioniert?

Es gibt keine allgemeingültige Regel für die richtige Verkaufsstrategie, vielmehr kann festgehalten werden, dass der gute Verkäufer erst einmal den Interessenten zu Wort kommen lässt, um dessen Wünsche heraus zu filtern, die er sich am besten notiert, um diese dann zielgerichtet anzusprechen. Wenn es gelingt, in diesem Abschnitt des Gesprächs die Neugier des Angesprochenen zu erlangen, so bestehen gute Chancen auf einen erfolgreichen Abschluss. Selbstverständlich muss der Vertriebsmitarbeiter im Laufe der Zeit ein Gefühl dafür entwickeln, wie er bestimmte Altersgruppen am besten ansprechen sollte. Natürlich spricht er einen Angestellten anders an als einen Techniker oder eine junge Frau.


Top-Produkte

Danach suchen unsere Kunden:

Servicekarten Berlin
Industrieschilder Messebau
Multifunktionskarten München
Namenschilder Schulung
Federclip Schulung
Kombiklammer Stuttgart
Lanyards Stuttgart
Hosenträgerclip Vertriebsschulung
Lanyards Vertriebsschulung
Magnetkarten Vertriebsschulung
Jojohalter Messe Hamburg
Namensschild Ausstellungen
Magnetkarten Messe Hamburg
RFID Chipkarten Messe Hamburg
Clubkarten Ausstellungen
Schlüsselbänder Leipzig
Badge Leipzig
Clubkarten
Magnet-Namensschilder Messe
Multifunktionskarten Messe